Back to Top

Biofleisch

Das Fleisch unsere Tiere ist zart und hat ein feines Aroma.

In unserem Hofladen können Sie biologisches Kalbfleisch, Jungrindfleisch, Lammfleisch, Schweinefleisch und diverse Wurstwaren kaufen. Bei allen Wiederkäuern verzichten wir konsequent auf die Zufütterung von Kraftfutter. Das Tier wächst daher nicht so schnell, das Fleisch ist zart und entwickelt sein eigenes feines Aroma.

 

Kalbfleisch

Das Kalb ist 230 kg schwer, wenn es im Alter von ca sechs Monaten geschlachtet wird. Bis zu diesem Zeitpunkt hat es sich mehrheitlich von der Mich der Mutter ernährt. Bereits im Alter von zwei Monaten hat es auch Heu oder Gras gefressen. Daher ist Kalbfleisch aus Mutterkuhhaltung nicht weiss, sondern rosa bis rot und sehr zart.

Mit gutem Gewissen kann man sagen, dass es das tierfreundlichste Kalbfleisch ist, das es gibt. Ein 5 kg-Mischpaket Kalbfleich enthält ungefähr:

Hackfleisch; 160
Geschnetzeltes; 500g
Voressen; 200g
Siedfleisch; 400g
Braten; 300g
Kotelette; 250g
Haxe; 200g
Plätzli; 1000g
Steak/Filet; 550g

 

Jungrindfleisch

Das Jungrind ist ca. 400 kg schwer, wenn es im Alter von 10-12 Monaten geschlachtet wird. Das Fleisch ist dunkelrot, da das Rind ab dem sechsten Monat zunehmend mehr Grünfutter und immer weniger Milch zu sich genommen hat. Es hat einen kräftigen Eigengeschmack, ist aber ebenfalls zart und saftig. Ein 5 kg-Mischpaket Jungrindfleisch enthält ungefähr:

Hackfleisch; 1500g
Geschnetzeltes; 500g
Voressen; 300g
Siedfleisch; 500g
Braten; 500g
Haxe; 200g
Plätzli à la Minute; 600g
Saftplätzli; 200g
Filet / Entrecote / Hufte / Hohrücken; 700g

 

Lammfleisch

Ein Lamm wir im Alter von 6-9 Monaten mit ca. 45 kg Lebendgewicht geschlachtet. (Zwillinge wachsen langsamer als Einlinge, da sie sich die Milch der Mutter teilen müssen). Sie ernähren sich von der gehaltvollen Schafmilch und beginnen mit ca. 2 Wochen mit dem Fressen von Gras und Heu. Auch sie erhalten kein Kraftfutter, daher „böckelt“ unser Lammfleisch nicht. Ein halbes Lamm wird in folgende Teile zerlegt:Hackfleisch; 300g
Voressen; 1200g
Schulter, Rollbraten; 800g
Nierstück und Filet; 350g
Kotletts am Stück; 500g
Gigot; 2500 – 2800g

 

Schweinefleisch

Wir kaufen die Ferkel von einem Bio-Schweinzuchtbetrieb im Jura, wenn sie ca. 20-25 kg schwer sind. Ca. 100 Tage sind sie dann bei uns, bis sie ihr Schlachtalter erreicht haben. Sie wiegen dann ca. 110 kg. Das Schwein ist ein Allesfresser und hat wie wir Menschen nur einen Magen. Es kann sich daher nicht wie die Wiederkäuer nur von Raufaser ernähren, sondern erhält eine Getreidemischung als Futter. Viel frische Luft und Auslauf in Sommer und Winter sorgen auch hier für eine hohe Fleischqualität. Ein 5 kg-Mischpaket Schweinefleisch enthält ungefähr:

Bratwürste; 4-5 Paar
Geschnetzeltes; 300g
Voressen; 400g
Braten; 500g
Nierstückplätzli; 500g
Plätzli Stotzen; 900g
Steaks vom Hals; 400g
Kotelette; 400g
Filet; 200g

Wurstwaren

Rauchwürste
Paar, zum heiss Essen, in Suppen, zu Sauerkraut oder Bohnen, im Winterhalbjahr erhältlich.

Mostbröckli
am Stück, in 100-200 g Portionen: gewürzt und gesalzen, geräuchert und Luft getrocknet, am besten hauchdünn geschnitten.

Indianerknebel
wie Mostbröckli, anderes Muskelstück, daher lang und dünn.

Bauernsalami
(ca.75% Rindfleisch), ca 180 g, sehr magere Dauerwurst, geräuchert und Luft getrocknet.

Cervelat
im Sommerhalbjahr erhältlich

Bauernspeck
gesalzen und gewürzt, mit Buchenholz schonend geräuchert und luftgetrocknet

Kochspeck
gesalzen und geräuchert